AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Heck Bio-Pharma GmbH

Stand: 01.03.2018

 

§ 1

Geltungsbereich

(1)       Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher mit uns, der

Heck Bio-Pharma GmbH
Gerberstraße 15
73650 Winterbach

Amtsgericht Stuttgart, HRB 282056

Telefon: 07181 990296-0
Telefax: 07181 990296-30
E-Mail: info@shop-heck-bio-pharma.com 

abschließt.

(2)       Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

 

§ 2

Bestellung und Vertragsschluss 

(1)       Die Darstellung der Produkte im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Der Kunde kann aus unserem Sortiment auswählen und die Produkte über den Button „in den Warenkorb legen“ in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Mit dem Anklicken des Kaufbuttons „kostenpflichtig bestellen“ wird eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren und ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages verbindlich abgegeben. Vor Abschließen der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Das Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages kann nur abgegeben werden, wenn der Kunde durch Setzen des entsprechenden Häkchens diese AGB akzeptiert und durch Setzen eines weiteren Häkchens die Kenntnisnahme der Widerrufsbelehrung bestätigt hat.

(2)       Der Eingang der Bestellung wird mit einer automatischen E-Mail bestätigt. Die automatische Eingangsbestätigung der Bestellung stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar. Sie dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei uns eingegangen ist. In der Eingangsbestätigung ist die Bestellung des Kunden nochmals ausgeführt. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch uns zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Versandanzeige) versandt wird. In dieser E-Mail wird der Vertragstext bestehend aus der Rechnung mit einer Übersicht der gekauften Produkte sowie AGB mit Widerrufsbelehrung/-formular dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail) zugesandt (Vertragsbestätigung). Ob eine Bestellung angenommen wird, liegt in unserem freien Ermessen.

(3)       Sind zum Zeitpunkt der Bestellung die vom Kunden ausgewählten Produkte dauerhaft nicht verfügbar, so teilen wir dies dem Kunden in einer gesonderten E-Mail unverzüglich mit. Wir sehen dann von einer Annahmeerklärung ab und ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(4)       Für den Vertragsschluss steht die deutsche Sprache zur Verfügung.

 

§ 3

Lieferung, Verfügbarkeit

(1)       Von uns angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt unserer Auftragsbestätigung. Die jeweilige Lieferzeit wird im Onlineshop angegeben.

(2)       Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilen wir dies dem Kunden unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen sind auch wir in diesem Fall berechtigt, uns vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird eine eventuell bereits gezahlte Leistung des Kunden unverzüglich erstattet. 

(3)       Wir liefern nur an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungsadresse) in einem der nachfolgenden Länder haben und im selben Land eine Lieferadresse angeben können:

Deutschland

 

§ 4

Kundenkonto

(1)       Bestellungen können sowohl mit einem Kundenkonto auf unserer Webseite als auch ohne Kundenkonto, als Gast, getätigt werden.

(2)       Bei Bestellung über das Kundenkonto ist die Angabe eines Benutzernamens und eines Passwortes erforderlich. Diese Daten sollen nicht an Dritte weitergegeben werden. Im Falle einer Weitergabe hat der registrierte Benutzer (Kunde) für die unter Verwendung seiner Daten (Benutzername, Passwort) aufgegebenen Bestellungen oder die daraus resultierenden Forderungen einzustehen.

(3)       Bei der Bestellung mit einem Kundenkonto werden der Vertragstext, die Angaben des Kunden zum Bestellvorgang nebst der bei der Bestellung geltenden Version der AGB und Kundeninformation durch uns gespeichert und können vom Kunden in seinem Kundenkonto eingesehen werden.

 

§ 5

Preise und Versandkosten 

(1)       Alle Preise, die auf unserer Webseite angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2)       Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für den Versand folgende Pauschalen, die die Umsatzsteuer bereits beinhalten:

Deutschland:       4,25 € für Produkte, 2,60 € für Literatur 

(3)       Die Versandkosten werden dem Kunden im Warenkorbsystem und auf der Bestellübersicht nochmals deutlich mitgeteilt.

 

§ 6

Eigentumsvorbehalt 

(1)       Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum.

 

§ 7

Zahlungsbedingungen 

(1)       Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten:

Vorkasse,
Rechnung,
SEPA-Lastschrift,
PayPal.

(2)       Bei der Zahlung per SEPA-Lastschrift werden wir durch Erteilung einer Einzugsermächtigung unter Angabe Ihrer IBAN und ggf. auch Ihrer BIC durch den Kunden ermächtigt, den Preis laut Bestellübersicht vom angegebenen Bankkonto des Kunden einzuziehen. Der Kunde hat für ausreichende Deckung auf dem Bankkonto Sorge zu tragen. Änderungen der Bankverbindung sind uns unverzüglich bekannt zu geben.

(3)       Der Kunde hat jene Kosten zu tragen, die in Folge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund falscher übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

(4)       Es gelten die gesetzlichen Verzugsregelungen.

(5)       Der Kunde stimmt zu, dass er Rechnungen elektronisch erhält. Elektronische Rechnungen werden dem Kunden in einer pdf-Datei im Anhang einer E-Mail zugesandt.

 

§ 8

Widerrufsrecht

Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht und den Folgen des Widerrufs sowie dem Ausschluss des Widerrufsrechts finden Sie in der Widerrufsbelehrung.

 

§ 9

Gewährleistung 

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Dies gilt unabhängig von dem gesetzlichen Widerrufsrecht des Kunden gem. § 8. Auf Schadensersatz haften wir ausschließlich nach Maßgabe von § 10.

 

§ 10

Haftung

(1)       Wir haften unbeschränkt:

- bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten durch uns oder unsere Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen,
- bei der Verletzung von Leib, Leben oder Gesundheit sowie nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes,
- wenn wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben.

(2)       Wir haften nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) handelt. Kardinalpflichten sind die Verpflichtungen, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden soweit sich nicht aus Absatz (1) eine andere Haftung ergibt.

(3)       Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Heck Bio-Pharma GmbH.

 

§ 11

Aufrechnungsrecht 

Der Kunde ist nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, die Gegenansprüche des Kunden sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten.

 

§ 12

Änderung der AGB

Wir sind berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Änderung werden wir den Kunden unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelung an die zuletzt bekannte E-Mail-Adresse des Kunden informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung und der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Textform widerspricht. Auf die Folgen der Nichteinhaltung der Frist werden wir den Kunden in der E-Mail hinweisen.

 

§ 13

Schlussbestimmungen

(1)       Diese AGB und die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen uns und dem Kunden unterliegen deutschem Recht. Diese Rechtswahl gilt nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2)       Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder der Verträge, deren Bestandteil sie werden, rechtsunwirksam sein oder werden, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB und der Verträge nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame Regelung zu treffen, die der unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommt.

 

Zuletzt angesehen